Willkommen bei Claudia Juretzko-Schroll

 

Atemtherapie Erwachsene

Vorgehensweise:
Mir geht es in meiner Arbeit um eine Begegnung mit dem Menschen, der meine Praxis aufsucht. Ich sehe den ganzen Menschen, nicht nur eine isolierte „Fehlfunktion“, die behandelt werden muss.
Ich möchte dem/der PatientIn helfen, den ganzheitlichen Aspekt eines körperlichen Ausdrucks oder einer Erkrankung zu erkennen. Atembehandlung, Atemmassage, atemtherapeutische Übungsangebote und Gespräch sind Grundbausteine der Einzelbehandlung. Achtsamkeitsschulung, Selbstmanagement im Alltag, kreativer Ausdruck durch gestaltungstherapeutische Materialien, Erforschen der inneren Erlebnisräume und Einführung in Meditation nach R. Stiegler, können die Therapie ergänzen. Je nach Indikation arbeiten wir im Liegen, Stehen, Sitzen und in Bewegung.


Indikationen:

  • Chronische Schmerzzustände
  • Post covid  Zustand
  • Chronic fatigue Syndrom
  • Atemrhythmusstörungen, funktionelle Atemnot
  • Begleitung bei Krebserkrankungen zur Stärkung der Immunkräfte
  • Nachbehandlung bei neurologischen Erkrankungen
  • Psychische und körperliche Überlastungssymptome wie Spannungskopfschmerz, Schlafstörungen, häufige Infektanfälligkeit, Burnout, Demenz
  • Begleitung von Menschen auf der Suche nach ihrer „Mitte“

Wie ist ganzheitliche Atemtherapie abrechenbar:

Ganzheitliche Atemtherapie ist vorrangig über Privatkassen, Gebührenordnung für Heilpraktiker und gesundheitsbewusste Selbstzahler abzurechnen. Bei zusätzlicher psychosomatischer Indikation ist auch eine Abrechnung mit allgemeinen Krankenkassen über den behandelnden Arzt im Rahmen von Ergotherapie möglich.