Claudia Juretzko-Schroll

Ergotherapie Kinder und Jugendliche

 

Vorgehensweise:

Mir ist es wichtig, anhand eines Vorgespräches mit den Eltern und dem Kind Anliegen, individuelle Therapiewünsche und mögliche angestrebte Zielsetzungen gemeinsam herauszuarbeiten. Ich arbeite ressourcenorientiert, d.h. maßgeblich sind für mich die Stärken des Kindes, die es möglich machen, behutsam Schwächen und Beeinträchtigungen zu beleuchten und zu behandeln. Ich hole das Kind dort ab, wo es aktuell steht und begleite es in seinem ganz persönlichen Entwicklungstempo. Mögliche Ziele der Therapie können sein: Verbesserung von Konzentration, Ausdauer, kognitiver Leistung, Sinneswahrnehmung, Koordination von Bewegungsabläufen. Ferner ist es mir ein Anliegen, über Stärkung von Neugierde und Motivation die psychische Belastbarkeit und Stabilität des Kindes zu stärken.

 

Indikationen:

  • Motorische, kognitive und psychische Entwicklungsrückstände
  • Wahrnehmungsschwächen
  • ADHS
  • Allgemeine Konzentrationsschwäche
  • Psychische Belastung und Motivationsschwäche bei Leistungsdruck

 

Angebote: 

  • Marburger Konzentrationstraining
  • Entspannungstechniken
  • Kindgerechte Massagen und tiefensensorische Stimulation
  • Psycho-motorische Bewegungsangebote
  • Sensorische Integration
  • Kreative gestalterische Angebote wie Werkarbeiten mit Ton, Holz, Papier, Puppenspiel usw.
  • Beratende Elterngespräche und Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen