Claudia Juretzko-Schroll

Ergotherapie Erwachsene

Vorgehensweise:

Ich lege großen Wert darauf, ein sehr individuell gestaltetes therapeutisches Angebot zusammen mit dem jeweiligen Patienten zu erstellen.

Auf dem Boden von Wertschätzung möchte ich den persönlichen Interessen und Neigungen der Patienten bei jeder Form der therapeutischen Zielsetzung Raum geben.

Die Arbeit mit an Demenz oder anderen Formen kognitiver Beeinträchtigung erkrankter Menschen sollte aus den Mustern von übertriebener Geschäftigkeit herausführen in eine Seinsweise, in der Begegnung und authentisches in Beziehung sein möglich ist.

Ziele können sein: Erhalt der kognitiven und/oder körperlichen Selbstständigkeit, Vermeidung von Isolation, Förderung oder Stabilisierung von vorhandenen oder verloren gegangenen Fähigkeiten.

 

Mögliche Indikationen:

  • Demenzerkrankungen
  • Multiple Sklerose
  • Psychosomatosen
  • Chronische Schmerzen

 

Angebote:

  • Entspannungsfördernde Atem- und Körperbehandlungen
  • Basale Stimulation
  • Aktivitäten zur Erhaltung von kognitiven Fähigkeiten bei Demenz und MS wie z.B. Gedächtnistraining, Angebote zur Handlungsplanung, Angebote zur Stärkung der Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer
  • Gefühlserleben und Gefühlsausdruck ermöglichen
  • Hausbesuche
  • Zusammenarbeit mit Bezugspersonen und behandelnden Ärzten